Tagesaktueller Kalium-Preis

Über Kalium

Entdecker

Am 6. Oktober 1807 gelang es erstmals dem Chemiker Sir Humphry Davy das Element Kalium zu isolieren. Wie bei vielen seiner vorherigen Entdeckungen nutzte er die Elektrolysewirkung aus. Er verwendete bei der Elektrolyse leicht angefeuchtete Ätzalkalien und erhielt zwei verschiedene Metalle. Das eine entstandene Metall nannte er Potassium, da man es aus Pottasche gewinnen konnte. Der Begriff Potassium bedeutet „kaliumreiche Asche“. Der Begriff Potassium leitet sich aus der Gewinnu…

» Lesen Sie mehr…

Einsatzgebiete

Eine bekannte und viel genutzte Verwendung des Kaliums ist das Schießpulver. Es besteht zu 75% Kaliumnitrat, 15% Holzkohle und zu 10% aus Schwefel. Erhitzt man das Schießpulver, so werden große Mengen von CO2 und nitrose Gasen freigesetzt. Dies verursacht dann die Explosion. In der Industrie wird Kaliumhydroxid zur Produktion von Schmierseifen genutzt und Kaliumphosphate dienen der Wasserhärtung. Ein wichtiger Verwendungszweck von Kaliumsalzen ist der Einsatz in Dü…

» Lesen Sie mehr…

Vorkommen

Kalium kommt in der Natur nur als Kation in Kaliumverbindungen vor. Das liegt daran, dass es nur ein Außenelektron besitzt und dieses sehr bereitwillig abgibt, um eine stabile und energiearme äußere Elektronenschale zu erlangen. Kovalente Kaliumverbindungen sind daher nicht bekannt. Im Meerwasser liegt die durchschnittliche Konzentration bei 399,1 mg K+/kg = 408,4 mg K+/l. Natürlich vorkom…

» Lesen Sie mehr…

Produkte

KaliumAkt. Netto-Preis: 0,00 €Details & Preise anzeigenDetails werden nach Klick links angezeigt Einheit Tonne Lieferform Reinheit - Verunreinigungsart …

» Lesen Sie mehr…

 
Impressum | © 2013, done by Werbeagentur PR3000
Fenster schließen
Über Kalium